Kurt M. jun.

Erzähl doch nochmal die Geschichte, wie Dein Vater nach Amerika kam...
 

Kurt Müller sen.

Jaaaa, das willste alles authentisch wissen...
Damals ging es sehr schlecht in der Ziegelei., mein Vater und seine Geschwister mussten alle schon früh helfen, in der Schulzeit schon, aber zu dem Zeitpunkt hatte er glaub'ich mit der Schule schon aufgehört, war Lehrling und hat glaub'ich Lohngelder geholt gehabt, jedenfalls irgendwelche Gelder. Er geht dann unten in die Stadt rein, will dann zum Uellendahl rauf, wo die Ziegelei stand, und da sieht er dann - mein Großvater hatte ja Pferde und Wagen usw., das wurde ja alles mit Pferd und Wagen gemacht -, er sieht dann,  wie ein Kutscher, ein Pferdewagenkutscher, ein Angestellter des Großvaters im besoffenen Zustand auf die Pferde einschlägt. Der Wagen hatte schwer geladen, und der Kutscher schlug ganz brutal drauf ein. Da hat mein Vater so'ne Wut gekriegt, da hat er dem die Peitsche aus der Hand gerissen, und hat  die Peitsche, den umgekehrten Peitschenstock, den Peitschenstiel genommen und hat dem kreuz und quer welche auf den Kopf geschlagen, so dass der zusammengebrochen ist. Und da hat er so'ne Angst gehabt, dass er zum Bahnhof gegangen ist und ist weggefahren.

Emil Müller nach der Rückkehr aus Amerika (um 1894) als Gardepionier in #Schwelm

sMuellerEmil1894aK2Ms

Kurt M. jun.

Sofort. Stehenden Fußes.
 

Kurt Müller sen.

Stehenden Fußes. Dann ist er nach Amerika gekommen.
Er wusste natürlich, dass der eine Onkel schon in Amerika war.
 

Kurt M. jun.

Wie lange war das her, dass der ausgewandert war?
 

Kurt Müller sen.

Schon früher, als der Onkel Simon, den ich noch kennengelernt habe,
in Amerika, als der so 10 Jahre alt war.
 

Kurt M. jun.

Und da ist er mit dem Zug nach Bremen gefahren? Oder wohin?

Kurt Müller sen.

Und ist als Zwischendeckpassagier
nach Amerika gefahren.
 

Herta Müller

Pass brauchte man damals nicht?
 

Kurt Müller sen.

Nein, das war alles nicht so wichtig.
 

Kurt M. jun.

Und woher hat er das Geld gehabt?
 

Kurt Müller sen.

Ja, das war das Geld, was er abgeholt
hatte von der Bank.

Was der Großvater da gesagt hat, das weiß ich auch nicht.
Wird auch was Schönes gesagt haben.
 

Kurt M. jun.

Was hat er dann da gemacht in den USA?
 

Kurt Müller sen.

Ja, der hatte ja  ein Baugeschäft, der Onkel. Der war ja Maurer.
Da hat er regelrecht gemauert. Da ist er 7 Jahre gewesen.
Mit 16 oder 17 Jahren ist er rüber.

HausFamilieSimonKlein.jpg
Haus der Familie Simon in Williamsport, Pennsylvania, USA

Kurt Müller

(senior)

UnterschriftGruen.jpg
geboren am 8. August 1904 in Elberfeld
gestorben am 23. Dezember 1982 in Gütersloh
Portraet2.jpg
Familiengeschichte Müller - Humphreys

Gespräch aus dem Jahr 1982

 
 

Wie Emil Müller nach Amerika kam

 
<< eine Seite zurück <<
 
>> Zur nächsten Seite >>
 
<< eine Seite zurück <<
 
>> Zur nächsten Seite >>
 
©   Kurt Müller 2013
UK-Flagge.gif
FlaggeBRDklein.jpg
UK-Flagge.gif
FlaggeBRDklein.jpg
Homepage auf
Deutsch
 
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
US-Flagge.gif
Homepage in
English
 
       Startseite
       Kurt Müller sen.
Portraet2.jpg