UnterschriftKlein.gif
geboren am 5. März 1838  in Harscheid
gestorben am 13. April 1900  in Elberfeld
 
>> Zur nächsten Seite >>
 
<< eine Seite zurück <<
 
CHMPortrMini.gif

Heinrich Müller

<< eine Seite zurück <<
 
>> Zur nächsten Seite >>
 
frankreichPurGross.jpg
arbre généalogique
en francais
FlaggeBelgienmittel.jpg
 
UK-Flagge.gif
FlaggeBRDklein.jpg
UK-Flagge.gif
FlaggeBRDklein.jpg
Homepage auf
Deutsch
 
©   Kurt Müller 2016
       Startseite
       Heinrich Müller
CHMPortrMini.gif
 
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
US-Flagge.gif
This page in
English
 
 

Nach der Heirat machte Heinrich Müller sich in Elberfeld als Maurermeister selbständig. Dort wurde bald, mitten im beginnenden Bauboom der Gründerjahre, ein Elberfelder Bankier* auf den talentierten dynamischen Jungunternehmer aufmerksam und zu dessen Finanzier und Geschäftspartner. Mit ihm zusammen realisierte Heinrich Müller in den folgenden Jahren Bauvorhaben großen Umfangs. Damit begann seine auch für die damaligen Verhältnisse außergewöhnliche Erfolgsgeschichte als Selfmademan im wilhelminischen Deutschland.

* Der Name des Bankiers ist uns ggw. nicht bekannt, wir wissen aber, dass er aus einer jüdischen Familie kam. Möglicherweise handelte es sich um den Elberfelder Bankier Aron Schüler, den Vater der Dichterin Else Lasker-Schüler.
CHMportrGross.jpg

Sein Vater stammte aus dem Nachbardorf Lindscheid, ließ sich dann aber im Heimatdorf seiner Frau, in Harscheid, nieder, wo auch beider Sohn Heinrich geboren wurde und aufwuchs. Nach der Schulzeit in Harscheid machte Heinrich Müller eine Maurerlehre und ging dann als junger Maurergeselle nach Elberfeld.

Am 3. April 1866 heiratete er dort

Amalie Simon

,  ebenfalls aus Harscheid, vielleicht sogar eine “Sandkastenliebe”: Amalie war nämlich die Enkelin der Familie Dax, der Nachbarn der Familie Müller (über Amalies Herkunft – väterlicherseits vom Allodialgut der Simons in Hoff bei Waldbröl -. ist Genaueres zu lesen in der “Chronik der Familie Simon“, verfaßt von ihrem Bruder Wilhelm Simon). Amalie Simon war Heinrich Müller schon vor der Heirat nach Elberfeld gefolgt und hatte zunächst als Hausmädchen gearbeitet. Aus der Ehe zwischen ihr und Heinrich Müller gingen 10 Kinder hervor, darunter

Emil Müller

, der Urgroßvater von Robin und Katya Müller.

20040317122107schneekirche-197-262-8-1.jpg

1000 Jahre alte
Nümbrechter Kirche

Christian

Heinrich

Müller war jüngerer Sohn und viertes von fünf Kindern der Helena Alberts, Bauerntochter aus Harscheid im Kirchspiel Nümbrecht (Oberbergisches Land), und des Ackerers und Maurers Johann

Heinrich

Müller.  Er wurde am 5. März 1838 um 2 Uhr nachmittags in Harscheid geboren und starb am 13. April 1900 (Karfreitag) in Elberfeld.

Geburts-
urkunde
UrkIcon.gif
 

Vorfahren

 
       Emil
       Müller
PortraetStandardMini.gif
 
       Kurt
       Müller sen.
Portraet2.jpg