UK-Flagge.gif
FlaggeBRDklein.jpg
UK-Flagge.gif
FlaggeBRDklein.jpg
Homepage auf
Deutsch
 
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
US-Flagge.gif
Homepage in
English
 
       Startseite
       Herta Heitmann
HeitmannHertaPortrMicro.jpg
 
©   Kurt Müller 2020
Famgesch
 

Herta Heitmann

geboren am 11. September 1909  in Metz
gestorben am 27. Oktober 1997  in Vaale
HeitmannHertaUnterschriftKlein.jpg
 
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
UK-Flagge.gif
US-Flagge.gif
This page in
English
 
HeitmannHertaPortr2Mini.jpg

Nachdem ihr Vater im Juni 1917 doch noch zum Kriegsdienst eingezogen worden war und kurz danach sein Vater Wilhelm Heitmann starb, zog Herta zusammen mit ihrer Mutter für über ein Jahr (das gesamte letzte Kriegsjahr und darüber  hinaus, von September 1917 bis Januar 1919) zur gerade verwitweten Großmutter Johanne Heitmann nach Isselhorst, dem Heimatort von Heinrich Heitmannn, wo sie auch schon das ganze Sommerhalbjahr 1916 verbracht hatte.

s4 Zeugnis 3.Klasse
s23 Kopie 6

Herta Heitmann mit ihrer Mutter 1916 in Isselhorst

DSC04408 Kopie

Karte von
Herta Heitmann
(7 Jahre alt)
an ihre Kusine
Lene Poggenklaß:
 

"Malmédy, 16.2.17
 
Liebe Lene.
Schreibe mir auch
mal, denn ich schreibe
dir auch. Grüße sie auch alle.
         Gruß Herta"

s3_Zeugnis_2.Klasse_Kopie
Geburtstag1921EnkelMod800 Kopie

29.6.1916: Johanne Heitmann an ihrem 70.Geburtstag Im Kreis von Familienmitgliedern

Angaben zu den Personen werden sichtbar bei Berührung des Bildes mit dem Mauszeiger

Einen großen Teil ihrer Grund- schulzeit verbrachte Herta im Heimatort ihres Vaters, in Isselhorst, wo sie viele Verwandte hatte, v.a. ihre Großeltern Johanne Heitmann und - bis zu seinem Tod im Sommer 1917 - Wilhelm Heitmann.
 
Im Kriegsjahr 1916 verbrachte sie das gesamte Sommerhalbjahr dort und nahm auch an der Feier des 70. Geburstages ihrer Großmutter teil (siehe Gruppenbild links).
 
 
 
Unten:
die beiden Schulgebäude von Isselhorst, rechts die seinerzeit neue Schule (seit 1901) und in der Mitte die alte (abgerissen 1904).

s25 Kopie 3
Lene Poggen-
klaß

Isselhorster Krippenspiel Weihnachten 1916 mit Lene Poggenklaß (hintere Reihe, 4.v.r.)

Oben, rechts und unten:
besonders eng freundete sie sich mit ihrer - allerdings 5 Jahre älteren - Kusine Lene Poggenklaß an.

s25_Kopie_4
BildschirmPfeilweissinvert
menue_button_neu_40_30
Menu
 

Kindheit in Isselhorst

Alte2Schulen.250
AlteSchule1920_Kopie

Rechts: Schule Isselhorst mit Turnhalle1929