Kopfleiste.Basis.pur
HeitmannFWUnterschriftgruen2
in English
UK-Flagge.gif
US-Flagge.gif
 
geboren am 16. Januar 1845  in Hollen
gestorben am 19. Juli 1917  in Isselhorst
DgrossFamgesch
©   Kurt Müller 2022
 

Er

heiratete

Johanne Hornberg

(s.unten)

am

24. Juni 1870

in Isselhorst und  hatte mit ihr

sechs Kinder

.
 
Sein fünftes Kind war

Heinrich Heitmann

, der Vater von

Herta Heitmann

und der Urgroßvater von Katya und Robin Müller.

HeitmannFWPortrait1909KmS

geboren am 16. Januar 1845 in

Hollen, Haus Nr. 22

,
gestorben am 19. Juli 1917 in

Isselhorst, Haus Nr. 61

Friedrich

Wilhelm

Heitmann war der Sohn von Friedrich Christian Heitmann aus Hollen

f

22 und von Christine Elisabeth Reckmann aus Steinhagen.
 
Er hatte drei jüngere Brüder. Zwei ältere Schwestern starben bereits vor seiner Geburt im Kleinstkindalter.

Anekdotisches

Wilhelm Heitmanns Technik- Affinität zeigte sich nicht nur in seiner wichtigsten Erfindung, der

Drillmaschine

. Da Bielefeld ein Zentrum der Fahrradher- stellung war, ist es nicht sehr überraschend, dass Wilhelm H. auch ein Hochrad besaß, ähnlich diesem hier:

Hochrad.150

Er fuhr darauf mit Bravour. Ein Schiff jedoch wollte er sein Lebtag nicht betreten. Er pflegte zu sagen:­­ Das Wasser hat keine Balken. (Simrock- Sprichwort Nr. 11215)

RIMG0009.442

Am 19. Juli 1917 erlag Wilhelm Heitmann einem Leberkrebsleiden.

** Kirchenbucheinträge hier gezeigt mit freundlicher Erlaubnis des Kirchenbuchportals "

Archion

"

Oben: Wilhelm und Johanne Heitmann 1909, aufgenommen im Tageslichtatelier des Gütersloher Fotografie-"Unternehmers" Wilhelm Nottebrock* in der Berliner Straße. Nottebrock unterhielt auch Filialen in anderen Städten.

         
H
eute nacht 3 Uhr erlöste der Herr von seinem schweren
Leiden meinen lieben Mann, unsern guten Vater, Schwiegervater,
Großvater und Onkel, den

 

Kolon und Nagelschmied


 

Wilhelm Heitmann


 
  
im Alter von 72 Jahren
In tiefer Trauer

Johanne Heitmann


geb.Hornberg

und Kinder.

Die öffentliche Beerdigung findet am Sonntag, den 22.Juli, nach-
mittags 3 Uhr, vom Trauerhause, Isselhorst 61, aus statt.
Isselhorst, den 19. Juli 1917.
Todesanzeige unscharf 2 Kopie

Todesanzeige und ihre Transkription

s3.Portrait.50

Friedrich

Wilhelm

Heitmann

Friedrich Wilhelm

den 16ten
sechzehnten
Januar

abends
10 zehn Uhr

ehelich

Colon Friedr.
Christian Heitmann

Christine Elisabeth Reckmann

copuliert den 22.Decbr.1840

Hollen
No. 22

den 26.Jan.

Lohmeyer

1. Col.Friedrich Christian Reckmann in Steinhagen
2. Heuerl.Heinr.Christoph Heitmann in Isselhorst

Transkription
des Eintrags:

TaufeintragHeitmannWilhelm.mod2.1100

Geburts- und Taufeintrag von Wilhelm Heitmann  im Isselhorster Kirchenbuch**

* Siehe dazu auch: "Mit der Gabe des künstlerischen Blicks: Der Fotograf und Fabrikant Wilhelm Nottebrock (1875-1946)", von Stephan Grimm. - In: Gütersloher Beiträge zur Heimat- und Landeskunde ; Nr. 36/37 (Dezember 1992), p. 787-793

19170719.HeitmannWilhelm.Tod.1000

Sterbeeintrag von Wilhelm Heitmann  im Isselhorster Kirchenbuch**

18401222.Heirat.Heitmann-Reckmann.Steinhagen.950

Heiratseintrag von Wilhelm Heitmanns Eltern  im Steinhäger Kirchenbuch**

Lebenslauf-Dokumente

Nottebrock.145
s34.Nottebrock
Pfeil_li-o

Der "Hamburger"-Button in der


linken oberen Ecke

der Seite
öffnet das

Navigationsmenü

sowie das

Untermenü

der jeweiligen Person (wenn vorhanden).

menue_Kopie
Menü
 

X

 
BildschirmPfeilweissinvert
menue_button_neu_40_30
Menu